Strangpressen

Die Fertigung von Aluminiumstrangpressprofilen

Gerhardi produziert Aluminiumprofile auf zwei modernen Strangpressen mit einer Presskraft von 20 MN bzw. 33 MN. Neueste Prozesstechnologie inklusive einer hocheffizienten Wasserkühlung, sorgt auf beiden Anlagen für Effizienz, optimale Gestaltung der Abläufe und ein erstklassiges Ergebnis der Umformung vom Aluminiumbolzen zum fertigen Aluminiumprofil. Sowohl die Vorbereitung des Bolzens für den Pressvorgang in der Kombination von Gas- und Induktionsofen als auch die dem eigentlichen Pressen nachfolgenden Fertigungsschritte des Reckens, Sägens auf Länge und der Warmauslagerung bis hin zur Möglichkeit des Kalibrierens und der Überführung in eine automatische Verpackungslinie sind sowohl technisch als auch logistisch perfekt aufeinander abgestimmt.

Das Strangpressen

Strangpressen Das Bild links zeigt den schematischen Aufbau des Strangpressprozesses.
Ein Aluminiumbolzen, der vor der Pressung erwärmt und in den Rezipienten übergeben wurde, mit Hilfe des Pressstempels durch das Werkzeugpaket gepresst. Am Ende kommt das Strangpressprofil heraus, welches dann abgelängt, wärmebehandelt und weiterverarbeitet wird.

WERKSTOFF ALUMINIUM >>